Startseite
Herzlich willkommen!
Aktuelles
Angebot
Begleithundeprüfung
Nieders. Hundegesetz
Mantrailing
Apportieren
Einzelstunden
Geschenkidee !
Links
Impressum/ Kontakt

 

Hundeschule Lüneburg

Apportieren

 

Ursprünglich ist das Apportieren eine Arbeit für Jagdhunde: Sie suchen und finden geschossenes Wild (z.B. eine Ente oder einen Hasen) und bringen/apportieren es dann zum Jäger. Die klassischen Apportierhunde sind die Retriever (z.B. Labrador Retriever und Golden Retriever. to retriev = zurückbringen)  Damit die Hunde auch außerhalb der Jagdsaison trainiert und beschäftigt werden können, wurde in England das Arbeiten mit sog. „Dummys“ entwickelt. Dieses sind mit Granulat gefüllte Stoffsäckchen, die es in ganz vielen verschiedenen Größen und z.B. auch mit Fell gibt. Bis zu einer bestimmten Größe schwimmen sie auch. Mittlerweile gibt es einen richtigen Dummy-Sport im In- und Ausland mit verschiedenen Prüfungen.

Nicht nur Jagdhunde eignen sich aber zum Apportieren, sondern jede Rasse kann es lernen.

Apportieren lastet den Hund körperlich und geistig aus und fördert die Bindung zwischen Mensch und Hund.

In diesem Kurs erarbeiten wir die Grundsätze des Apportierens. Wir arbeiten mit Dummys oder Spielzeug. Unser Ziel ist keine Prüfung (jedenfalls nicht zwingend, wer das später möchte, ist hier aber auch richtig aufgehoben), sondern der Spaß an der gemeinsamen Arbeit mit dem Hund.

Voraussetzung: Die Hunde müssen den Zahnwechsel abgeschlossen haben.

Mein Start zur Hundetrainerin begann 1990 im Deutschen Retriever Club und gipfelte später darin, dass ich wegen meiner Passion für die Apportierarbeit dann sogar den Jagdschein machte. Ich habe Dummyprüfungen und jagdliche Apportier-Prüfungen mit meinen Hunden absolviert und mit ihnen auch viel in der jagdlichen Praxis apportiert. Insofern begleitet mich das Thema Apportieren also schon seit mehr als 20 Jahren.


Ich biete Aportieren als Einzelstunden an.